25books

DIRK BRAECKMAN ///          de | en

Der Platz hier reicht nicht aus, um über dieses Buch adäquat zu schreiben. Ich mache es deshalb kurz. Das Buch ist in jeder Hinsicht gewaltig und Pflichtlektüre für alle, die sich mit photografischer Bildwerdung befasssen.

Braeckmans Bilder sind dunkel, reich an Texturen, undurchdringlich. Sie zeigen Räume, Menschen, oft nackt und in Fragmenten, Landschaften, Möbel. Alles ist sehr dunkel und dennoch angefüllt mit Details und aufgefächert in ein breites Tonwertspektrum. Greifbarer Kontext fehlt, es geht wohl um das Mysterium des Mensch seins, jedenfalls komme ich bei den großen Fragen an, wenn ich in dieses Buch eintauche – und eintauchen kann man.

Fast 400 Seiten, die Bilder versehen mit nicht zu dechiffrierenden Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen,die auf ein riesiges Archiv hinweisen, viele auch unbeschriftet, nicht katalogisiert bisher.

In Ausstellungen zeigt Braeckmann seine Bilder in riesigen Formaten, ohne Glas. Ein Buch wollte er nicht machen, wusste nicht, wie es gehen kann. Zum Glück haben sich ein paar Unerschrockene ans Werk gemacht und Braeckmans Bildwelt in diesem taumelnden Spiegelkabinett ausgestellt.

Ich werde es noch oft betreten, auch wenn mir jedes Mal wieder schwindlig wird.
 
Eoma Publication, 2011 /// 250 x 290 mm /// 384 pages /// several b&w and color illustrations /// Hardcover /// English / Dutch
 
€58.00
BESTELLUNG
Bestellung

<<_1_2_3_4_5_>>
 
   
suche starten
fotografie design kunst architektur pop
0