25books kunst    <<_8 / 22_>>

THOMAS DEMAND /// PHOTOTROPHY         de | en
Der Photograph Thomas Demand, 1964 in München geboren, zählt zu den gefeiertsten zeitgenössischen Photokünstlern. Sein Werk ist allerdings nur oberflächlich das eines Photographen. Demands Bilder etwa einer Küche, eines Copyshops oder einer Tiefgarage wirken auf den ersten Blick wie Abbilder alltäglicher Orte. Bei genauem Hinsehen erweisen sie sich jedoch als Rekonstruktionen der Wirklichkeit: von ihm selbst aus Papier und Karton detailgetreu nachgebaute »lebensgroße Environments« – hergestellt, um sie zu photographieren und wieder zu zerstören. Die so entstandenen Photographien benennen die graue Ästhetik moderner Verwaltungsarchitektur in ihrer typischen Erscheinungsform: die Teeküche, das Büro, das Archiv, den Etagenflur, die Garage… Demands skulptural und zugleich filmisch wirkende, menschenleere Simulationen führen in die Welt der Modelle, in der eine »gefälschte« Realität mit der Erinnerung an die reale Realität zu eindringlich kühlen Bildern verschmilzt. Mit der Künstlichkeit seiner Photographien nimmt Demand einen neuen virtuellen Realitätsbegriff ins Visier, der für unsere technologisierte und medialisierte Zeit signifikant ist. Thomas Demand studierte an den Kunstakademien in München und Düsseldorf und am Goldsmith’s College in London. Unser großformatiger Band stellt den Künstler mit 66 Schlüsselwerken aus den Jahren 1993 bis heute vor. Er enthält eine Erzählung der jungen deutschen Schriftstellerin Julia Franck und einen Essay des amerikanischen Kurators und Kunstkritikers Ralph Rugoff.
 
Schirmer/Mosel 2005 /// 128 Seiten /// 310 x 370 mm /// 66 Farbtafeln /// Hardcover mit Schutzumschlag /// english und deutsch
 
€58.00
Lieferzeitanfrage 
Vergriffen

<<_1_2_>>
 
   
suche starten
fotografie design kunst architektur pop
0